German 9

Die Inhalationsnarkose: Eine Anleitung zur Narkosetechnik by Dr. Tassilo Antoine, Dr. Bruno Pfab (auth.)

By Dr. Tassilo Antoine, Dr. Bruno Pfab (auth.)

Show description

Read or Download Die Inhalationsnarkose: Eine Anleitung zur Narkosetechnik PDF

Similar german_9 books

Lehrbuch der Algebra: Kleine Ausgabe in Einem Bande

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ökonomie des Tourismus durch Sportgroßveranstaltungen: Eine empirische Analyse zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006

Sportgroßevents ziehen Besuchermassen aus dem In- und Ausland an und stellen zunehmend ein device der Standortpolitik der jeweiligen Austragungsorte dar. Damit können durch gesellschaftliche Mobilisierung, Werbe- und Imageeffekte sowie nicht zuletzt wirtschaftliche Wirkungen attraktive sozioökonomische Impulse in den Ausrichtungsregionen gesetzt werden.

Die Erfolgsgeheimnisse des Marketingmanagers: Die ungeschriebenen Gesetze auf dem Weg zum CMO

„Marketingstudenten werden an den Universitäten mit fachlichem Rüstzeug ausgestattet. Wie guy aber wirklich Karriere im advertising macht, welche Fragen sich an den entscheidenden Punkten stellen und welche Kompetenzen entscheidend sind, das verrät das vorliegende Buch. " Prof. Dr. Manfred Bruhn, Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere für advertising und Unternehmensführung an der Wirtschaftswiss.

Extra info for Die Inhalationsnarkose: Eine Anleitung zur Narkosetechnik

Example text

Tt ruhig zu atmen, immer nur darauf Die Xthernarkose 29 wartet, wann das sehmerzende Messer angesetzt werde. Daraus ergibt sieh, daB man die Wasehung entweder vor der N arkose oder naeh Uberwindung des Exzitationsstadiums vornehmen soU. Letzteres ist das Beste. Denn waseht man vorher, so ist die Mogliehkeit gegeben, daB sieh die sterilen Tueher bei den Bewegungen in der Exzitation verschieben und so die Asepsis gefahrdet wird. In der Gynakologie wird sowieso immer erst am Operationstiseh gewasehen.

Wir beginnen soba,ld wie moglich mit Lungengymnastik. Wenn keine Kontraindikation besteht, wird der Patient bereits am Nachmittag des Operationstages etwas hohergelegt und es beginnt sofort die systematische Atemgymnastik. Sie besteht darin, daB der Patient aIle viertel bis halben Stunden einige tiefe Atemziige macht und so durch die bessere Durchliiftung die Blutzirkulation in der Lunge anregt und eine Hypostase verhindert. Die Umgebung muB den Patienten, der selbst nur zu gerne darauf vergiBt, immer wieder dazu anhalten.

Kunstliche Atmung erscheint paradox, da ja meist die Atmung noch vorhanden ist. Wir wissen aber, welche zirkulationsfordernde Wirkung die Atembewegungen des Thorax haben. VerschlieBt man nun noch hie und da, einmal bei der Inspiration, dann wieder bei der Exspiration Mund und Nase, so wird die blutansaugende und austreibende Kraft der kunstlichen Atmung noch erhoht. 2. Mit der Herzmassage trachtet man durch mechanische Reizung des Herzens es wieder zum Schlagen zu bringen. Sie wird meist in Verbindung mit der kunstlichen Atmung so ausgefUhrt, daB wahrend der Inspirationspause, in der die Hande des Kranken hinaufgeschlagen sind, einige maBig kriiftige StoBe mit dem Handballen auf die Herzgegend ausgeubt werden; bei offenem Abdomen massiert man zweckmaBig das Herz direkt yom Zwerchfell aus.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 26 votes