German 2

Die EinflussReichen: Henkel, Otto und Co - Wer in by Ulrich Viehöver

By Ulrich Viehöver

Kurzbeschreibung

Unternehmerfamilien wie die Boehringers, Henkels oder Freudenbergs führen ihre Konzerne lieber im Verborgenen. Ihr Einfluss auf die deutsche Wirtschaft und Politik ist gewaltig. Als Personen treten sie jedoch öffentlich nur selten auf. Ulrich Viehöver nimmt sich der großen Unbekannten an und rückt sie ins Licht. Gestützt auf umfassende Recherchen und persönliche Kontakte erzählt Viehöver die Geschichten der Familien und ihrer Unternehmen, zeigt, wie weit ihr Einfluss reicht, und nennt ihre Erfolgsmethoden und Prinzipien.

Pressestimmen

27.03.2006 / supervisor Magazin: Kinder, Küche, Kapital "Ein amüsantes und lehrreiches Buch über Deutschlands große Familienclans von Beisheim bis Otto."

10.07.2006 / Der general: Macht, Geld, Einfluss "Sattelfest bei den Fakten, einfallsreich bei den Formulierungen, detailgenau, ohne jemals langweilig oder ausschweifend zu sein, gelingt es dem Autor, dem Leser sowohl inner most wie auch geschäftliche Einblicke in die Welt der weit gehend das Licht der Öffentlichkeit scheuenden Dynastien zu vermitteln."

26.08.2006 / Süddeutsche Zeitung: Die Mächtigen im Schatten "Faktenreich und intestine recherchiert."

Show description

Read or Download Die EinflussReichen: Henkel, Otto und Co - Wer in Deutschland Geld und Macht hat PDF

Best german_2 books

Ein Kampf um Rom: Historischer Roman

Ein Kampf um Rom: Historischer Roman. Zweiter Band by way of Felix Dahn

Übungsbuch Signale und Systeme

Das vorliegende Übungsbuch enthält die Aufgabenstellungen und Lösungen der über one hundred fifty Übungsaufgaben, die im Lehrbuch "Signale und Systeme - Theorie, Simulation, Anwendung“ desselben Autors vorgestellt wurden. Der Aufbau des Buches orientiert sich an der Struktur des Lehrbuches. Viele Aufgaben sind unter Einsatz von MATLAB zu lösen.

Additional info for Die EinflussReichen: Henkel, Otto und Co - Wer in Deutschland Geld und Macht hat

Example text

Auch geschäftlich ziehen beide Dynastien bei Baustoffen an einem Strang – Kartellpolizei hin oder her. 2006 16:37 Uhr Seite 39 M e rc k l e 39 der heutigen HeidelbergCement AG zusammen. Allerdings versichert Philipp Merckle, dass seiner Familie von Schwenk Zement nichts gehört. Seine Mutter habe keine Firmenanteile, sondern Grund- und Waldstücke geerbt. Doch HeidelbergCement und Schwenk kooperieren auf einigen Gebieten. So ist es in der Branche ein offenes Geheimnis, dass die Konzerne manche Produkte untereinander austauschen und in Werksgruppen zusammenfassen.

Selbst das Grundwasser der Umgebung war betroffen. Die Idee, alle kontaminierten Teile vom Boden bis zum Schornstein nach einem US-amerikanischen Verfahren unter extrem hohen Temperaturen ohne Gefährdung der Umwelt zu reinigen, war zwar bestechend, blieb aber erfolglos. 2006 16:37 Uhr Seite 56 Die EinflussReichen brannt. Gemäuer, Metalle und der Boden wurden auf 800 Grad erhitzt, um die todbringenden Dioxine zu beseitigen. Dafür entwickelte die Boehringer-Tochter Dekonta, unterstützt von externen Experten, eine einzigartige Spezialmaschine namens »Prometheus«.

2006 16:37 Uhr Seite 48 Die EinflussReichen len. Der Mitarbeiter soll »in seiner Einmaligkeit gewürdigt« werden, betont Philipp Merckle. Er wolle nicht nur die beruflichen Interessen berücksichtigen, sondern auch »Raum für Kultur und Gespräche« lassen. Würde er sich seinen Anteil einfach auszahlen lassen, fürchtet er, alles zu zerstören. ‹ geerbt, sondern die Verantwortung fürs Ganze«. Philipp Merckle betrachtet seine Nachkommenschaft als »ein Geschenk oder letztlich eine Gabe von Gott. « In seiner neuen Führungsrolle nimmt er sich fest vor, die Firma weiter voranzutreiben und sichere Arbeitsplätze zu schaffen.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 20 votes