German 9

Demokratischer Elitenwandel: Die Erneuerung der ostdeutschen by Christian Welzel

By Christian Welzel

Die vorliegende Studie ist die gekürzte Fassung meiner Dissertationsschrift, die an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam im November 1996 angenommen wurde. Sie entstand aus der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Potsdamer Elitenstudie, an der ich von der Entstehung der Projektidee bis zur Verlegung des Ab­ schlußberichts mitwirken konnte. Die Arbeit behandelt im Schwerpunkt die politischen Ordnungspräferen­ zen ehemaliger DDR-Bürger in der bundesdeutschen Elite (hinfort: Ostelite) und bezieht sie systematisch auf deren gesellschaftliche Stellung im SED­ Regime zurück. Zentrale Befunde zur osteuropäischen Elitentransformation finden dabei Berücksichtigung, weil ich zumindest nicht axiomatisch von einem reinen Sonderfall der Transformation in den neuen Bundesländern ausgehe. Dies erscheint mir um so mehr berechtigt, als die hier verfolgte Fragestellung weniger institutioneller denn politisch-soziologischer Natur ist. Auf den Punkt gebracht lautet sie, ob und wie sich unter den Bedingungen des Realsozialismus real Trägerschichten der Demokratie entwickelt haben, aus denen sich dann ein demokratischer Elitenwandel speisen konnte. Die Verlegung der Fragestellung ins sozialstrukturelle Vorfeld der Ak­ teursbildung erscheint mir gerade im Kontext autokratischer Regimes von zentraler Bedeutung, da demokratisch orientierte Kräfte aufgrund der hier bestehenden Repressionsdrohungen über längere Zeit an der Formierung gehindert werden und erst in akuten Regimekrisen Sichtbarkeit erlangen.

Show description

Read or Download Demokratischer Elitenwandel: Die Erneuerung der ostdeutschen Elite aus demokratie-soziologischer Sicht PDF

Similar german_9 books

Lehrbuch der Algebra: Kleine Ausgabe in Einem Bande

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ökonomie des Tourismus durch Sportgroßveranstaltungen: Eine empirische Analyse zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006

Sportgroßevents ziehen Besuchermassen aus dem In- und Ausland an und stellen zunehmend ein tool der Standortpolitik der jeweiligen Austragungsorte dar. Damit können durch gesellschaftliche Mobilisierung, Werbe- und Imageeffekte sowie nicht zuletzt wirtschaftliche Wirkungen attraktive sozioökonomische Impulse in den Ausrichtungsregionen gesetzt werden.

Die Erfolgsgeheimnisse des Marketingmanagers: Die ungeschriebenen Gesetze auf dem Weg zum CMO

„Marketingstudenten werden an den Universitäten mit fachlichem Rüstzeug ausgestattet. Wie guy aber wirklich Karriere im advertising macht, welche Fragen sich an den entscheidenden Punkten stellen und welche Kompetenzen entscheidend sind, das verrät das vorliegende Buch. " Prof. Dr. Manfred Bruhn, Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere für advertising und Unternehmensführung an der Wirtschaftswiss.

Additional resources for Demokratischer Elitenwandel: Die Erneuerung der ostdeutschen Elite aus demokratie-soziologischer Sicht

Sample text

I, bezüglich der Motivkomponente Kap. II). Teil C: Prüfung inwieweit sich die ostdeutsche Nach-Wende-Elite aus den demokratischen Gegeneliten rekrutiert (Kap. I); Prüfung inwieweit die ostdeutsche Nach-Wende-Elite die politischen Ordnungskonzepte präferiert, die von einem im sozialistischen Kontext geprägten Reservoir demokratischer Gegeneliten erwartet werden können (Kap. II). 35 Teil A: Das Status-Motiv-Muster demokratischer Gegeneliten Teil A: Das Status-Motiv-Muster demokratischer Gegeneliten Auf eine Darstellung der beiden führenden Ansätze der Transitionforschung, namentlich des Paktierungs- und des Konsensansatzes 13, wird im folgenden verzichtet, weil sie zur Klärung der hier gestellten Frage nichts hergeben.

Solche Entwicklungen liegen außerhalb der individualistischen Perspektive, denn sie rekurrieren auf Veränderungen des Aggregatzustands einer Gesellschaft. Unter den hierfür relevanten Makroprozessen dürfte die Bildungsexpansion eine besondere Rolle spielen, 38 I. Allgemeine Kennzeichen politischer Gegeneliten weil sie die kognitiven Kompetenzen in einer Gesellschaft erhöht. Insbesondere ist also auf ein Wachsturn der Intelligenz unter den Benachteiligten oder eine Verstärkung von Benachteiligungen innerhalb der Intelligenz zu achten.

Eine Reihe weiterer Untersuchungen offenbart wiederum beträchtliche sektoraleUnterschiede im Reproduktions- beziehungsweise Erneuerungsgrad der Eliten. Analog zu den osteuropäischen Vergleichsländern werden gerade für die technokratischen und die kulturellen Sektoren, abgesehen von einem hohen Anteil an Westimporten, auch relativ hohe Anteile aus DDRAltpersonal berichtet: Nach Glaeßners (1995) Untersuchung der Verwaltung in Brandenburg stammen immerhin etwa ein Viertel der Abteilungs- und Referatsleiter aus äquivalenten Positionen zu DDR-Zeiten.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 13 votes