German 9

Coole Hauer und brave Engelein: Gewaltakzeptanz und by Kurt Möller

By Kurt Möller

Der Band basiert auf einer qualitativen Längsschnitt-Studie. ProbandInnen waren ca. forty Jungen und Mädchen, die über three Jahre hinweg von ihrem dreizehnten bis fünfzehnten Lebensjahr begleitet wurden.
Die präsentierten Ergebnisse beziehen sich auf die zentrale Fragestellung, wie sowohl Verläufe der Gewaltakzeptanz als auch der Distanzierungen von Gewalt einerseits aus dem Kontext sozialer Erfahrungen in den wichtigsten Lebensbereichen von Familie, Schule, Freizeit, Peergroup etc., andererseits aus dem Entwicklungsstand individueller Mechanismen und Kompetenzen wie Selbstwertaufbau, Reflexivität, Konfliktfähigkeit u.a. erklärt werden können.
Dabei wird ein Schwerpunkt auf geschlechtsspezifische Auswertungen gesetzt. Die Untersuchungsresultate werden vor dem Hintergrund einer gründlichen Aufarbeitung des aktuellen empirischen Standes und der gängigen theoretischen Erklärungsansätze der (Jugend-) Gewaltforschung diskutiert und eingeordnet.

Show description

Read Online or Download Coole Hauer und brave Engelein: Gewaltakzeptanz und Gewaltdistanzierung im Verlauf des frühen Jugendalters PDF

Best german_9 books

Lehrbuch der Algebra: Kleine Ausgabe in Einem Bande

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ökonomie des Tourismus durch Sportgroßveranstaltungen: Eine empirische Analyse zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006

Sportgroßevents ziehen Besuchermassen aus dem In- und Ausland an und stellen zunehmend ein software der Standortpolitik der jeweiligen Austragungsorte dar. Damit können durch gesellschaftliche Mobilisierung, Werbe- und Imageeffekte sowie nicht zuletzt wirtschaftliche Wirkungen attraktive sozioökonomische Impulse in den Ausrichtungsregionen gesetzt werden.

Die Erfolgsgeheimnisse des Marketingmanagers: Die ungeschriebenen Gesetze auf dem Weg zum CMO

„Marketingstudenten werden an den Universitäten mit fachlichem Rüstzeug ausgestattet. Wie guy aber wirklich Karriere im advertising macht, welche Fragen sich an den entscheidenden Punkten stellen und welche Kompetenzen entscheidend sind, das verrät das vorliegende Buch. " Prof. Dr. Manfred Bruhn, Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere für advertising and marketing und Unternehmensführung an der Wirtschaftswiss.

Additional info for Coole Hauer und brave Engelein: Gewaltakzeptanz und Gewaltdistanzierung im Verlauf des frühen Jugendalters

Example text

Unvollständigkeit' der Familie, Alleinerziehenden-Haushalte) nicht zu. Auch wenn es hier einige oberflächlich nachweisbare Zusammenhänge gibt (vgl. a. 1999), so ist entscheidend vielmehr die Sozialisationsleistung, die eine familiäre oder familienähnliche Konstellation zu erbringen imstande ist. v. eher eine durch die Trennung der leiblichen Eltern veränderte familiäre Lebenssituation als eine von andauernden Partnerkonflikten geprägte, nach außen (nur scheinbar) intakte ,Normalfamilie' angemessene Voraussetzungen bieten.

Zum Zusammenhang von Medienrezeption und Gewaltakzeptanz resümiert M. Kunczik (1996, 238) den Stand der Forschung dahingehend, dass es "eine generelle Aussage zur Wirkung von Gewaltdarstellungen ... auf wissenschaftlich fundierter Basis nie geben können (wird), denn der Wirkzusammenhang 'Rezipient-Medium' ist so komplex, dass sich wissenschaftlich haltbare Aussagen nur für einzelne Populationen in genau umrissene(n) Situationen treffen lassen". Weitere Forschung sollte daher "konkretisieren, unter welchen Bedingungen, die bisher gefundenen schwachen Zusammenhänge zum tragen kommen und eventuell soziale Auswirkungen nach sich ziehen können".

Dabei erweist sich die letztgenannte Dimension in dieser Untersuchung als die mit dem stärksten Erklärungswert. Für leichte Delinquenz, einmalige oder geringfügige Auffälligkeit, zeigt sich hingegen nur ein schwacher Zusammenhang. Unter Hinweis auf ähnliche Befunde von Matt (1996) kann man darauf verweisen, dass solche Devianz eher als Ausdruck eines eigenständigen jugendlichen Habitus denn als Resultat ungenügender informeller sozialer Kontrolle interpretierbar ist. 37 Die Bedeutung des Sozialisationsklimas in der Familie stellt auch Ulbrich-Herrmann (1997) heraus.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 18 votes