German 2

Arche Noah, Touristenklasse. Satiren by Ephraim Kishon

By Ephraim Kishon

Selection of satiricial writings from Israeli satirist Ephraim Kishon. Very small volume of shelf-wear. primarily new!

Show description

Read or Download Arche Noah, Touristenklasse. Satiren PDF

Similar german_2 books

Ein Kampf um Rom: Historischer Roman

Ein Kampf um Rom: Historischer Roman. Zweiter Band via Felix Dahn

Übungsbuch Signale und Systeme

Das vorliegende Übungsbuch enthält die Aufgabenstellungen und Lösungen der über one hundred fifty Übungsaufgaben, die im Lehrbuch "Signale und Systeme - Theorie, Simulation, Anwendung“ desselben Autors vorgestellt wurden. Der Aufbau des Buches orientiert sich an der Struktur des Lehrbuches. Viele Aufgaben sind unter Einsatz von MATLAB zu lösen.

Extra resources for Arche Noah, Touristenklasse. Satiren

Sample text

Fragte der Onkel meiner Gattin mütterlicherseits. Im ersten Schreck – denn auch ich bin nur ein Mensch – erwog ich, mich durch die offengebliebene Tür davonzumachen und draußen im dichten Nebel zu verschwinden. Gerade da erschien meine Frau, die beste Ehefrau von allen; bleich, aber gefaßt stand sie im Türrahmen und zwitscherte: »Bitte nur noch ein paar Sekunden, bis ich Ordnung gemacht habe! Ephraim, unterhalte dich so lange mit Onkel Morris. « Ich versperrte Onkel Morris unauffällig den Weg ins Nebenzimmer und verwickelte ihn in ein angeregtes Gespräch.

Jauchzte ich. « »Keine Eile«, sagte Dr. Perlmutter und erhob sich. « Es war klar, daß ich jetzt endlich mit einer Erklärung herausrücken mußte, sonst wären wir aus dem Kreis der zivilisierten Menschheit für immer ausgestoßen. « wisperte sie. Beide Perlmutters, schon an der Türe, wandten sich um: »Ja«, sagten sie beide. In diesem Augenblick kam, mit genauer Berechnung, Onkel Morris. Wir stellten ihn unseren Gästen vor und merkten mit Freude, daß sie Gefallen an ihm fanden. »Sie wollten uns etwas über dieses … hm … über dieses Ding erzählen«, mahnte Frau Dr.

DER LADENINHABER: Sie sind aus der Branche? DER BEDEUTENDE MALER: Nein, ich bin Kün VERKAUFER: (unterbricht) Kassa 1 Pfund 70, Herr Steiner! DER LADENINHABER: Besten Dank, gnädige Frau. DER BEDEUTENDE MALER: Also, wie ich sagte … DER LADENINHABER: Entschuldigen Sie die Unterbrechung. Ich zeige Ihnen gerne noch andere Muster. Wie gefällt Ihnen die gelbe Krawatte hier? DER BEDEUTENDE MALER: Ein wenig zu schreiend, mein Freund. Ich habe eine ähnliche in Venedig gesehen, als ich einen Preis gewann.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 44 votes