German 2

Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen by Werner von Koppenfels, Helmut Krasser, Wihelm Kuhlmann,

By Werner von Koppenfels, Helmut Krasser, Wihelm Kuhlmann, Peter von Mollendorff, Christoph Riedweg

The Yearbook Antike und Abendland is a discussion board for interdisciplinary dialogue of subject matters from Antiquity and the Classical culture. The Editorial Board comprises representatives from the disciplines of Classical experiences, historic heritage, Germanic reviews, Romance reports and English reviews.

Show description

Read Online or Download Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 2008 - Band 54 PDF

Best german_2 books

Ein Kampf um Rom: Historischer Roman

Ein Kampf um Rom: Historischer Roman. Zweiter Band by way of Felix Dahn

Übungsbuch Signale und Systeme

Das vorliegende Übungsbuch enthält die Aufgabenstellungen und Lösungen der über one hundred fifty Übungsaufgaben, die im Lehrbuch "Signale und Systeme - Theorie, Simulation, Anwendung“ desselben Autors vorgestellt wurden. Der Aufbau des Buches orientiert sich an der Struktur des Lehrbuches. Viele Aufgaben sind unter Einsatz von MATLAB zu lösen.

Extra info for Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 2008 - Band 54

Example text

Sommer, R. (2004), Kulturwissenschaftliche Literaturwissenschaft. Disziplinäre Ansätze, theoretische Positionen und transdisziplinäre Perspektiven, in: A. Nünning, R. , Kulturwissenschaftliche Literaturwissenschaft, Tübingen, 9–29. , Nünning V. (2002), Von der strukturalistischen Narratologie zur ‹Postklassischen› Erzähltheorie: Ein Überblick über neue Ansätze und Entwicklungstendenzen, in: A. Nünning, V. , Neue Ansätze in der Erzähltheorie, Trier, 1–33. Padgett, J. M. (1995), A Geometric Bard, in: J.

Buch acht hat mit einem weiteren Gastmahl am Abend geendet, bei dem Demodokos sein drittes Lied vorgetragen hat. Dieses Lied wird gewissermaßen von Odysseus fortgesetzt, nachdem Alkinoos gebeten hat, dass Demodokos mit seinem Gesang aufhöre und Odysseus nunmehr erzählen solle. Alkinoos tut dies innerhalb einer längeren direkten Figurenrede in einer Weise, wie man auch einen Sänger zum Singen auffordert, indem man ihm ein Thema vorschlägt: «Los, sage mir dies und erzähle schön der Reihe nach, wie du vom Heimweg abkamst (Çpeplàgqjhc) und zu welchen Ländern der Menschen du gekommen bist, nenne sie selbst und ihre wohnlichen Städte, welche (sc.

Kullmann, W. (1992/1955), Ein vorhomerisches Motiv im Iliasproömium, in: R. J. , Homerische Motive, Stuttgart, 11–35. Lämmert, E. (1993/55), Bauformen des Erzählens, Stuttgart. Langdon, S. , From Pasture to Polis: Art in the Age of Homer, Columbia. Latacz, J. (2003), Homer. Eine Einführung, 4. , München/Zürich. Latacz, J. , Zweihundert Jahre Homer-Forschung, Stuttgart/Leipzig (Coll. Raur. Bd. 2). Löschnigg, M. (20084 ), s. v. Gedankenbericht, in: Nünning, 220. Louden, B. (1999), The Odyssey. Structure, Narration, and Meaning, Baltimore/London.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 38 votes